Müssen Minijobber Überstunden leisten?

Müssen Minijobber Überstunden leisten?

Ob Minijobber Überstunden leisten müssen, ist nicht ganz eindeutig zu beantworten. Denn in vielen Arbeitsverträgen sind feste Arbeitszeiten vereinbart, so dass damit die Arbeitspflichten des Minijobbers erfüllt sind.

Demnach muss ein Minijobber im Grunde keine Überstunden leisten. Ausgenommen davon sind lediglich besondere Ausnahmefälle, wie beispielsweise Überschwemmungen, Brände oder andere Notsituationen im Betrieb. Dann muss auch ein Minijobber aufgrund seiner besonderen Treuepflicht dem Arbeitgeber gegenüber Überstunden leisten. Ansonsten gibt es aber keine grundsätzliche Pflicht für Minijobber Überstunden zu leisten.

Bei Vollzeitbeschäftigten Arbeitnehmern ist allerdings vielfach im Arbeitsvertrag eine Klausel enthalten, die eine bestimmte Anzahl von Überstunden begründen kann. Eine solche Klausel ist allerdings bei Minijobbern oft nicht vereinbart.

Oft keine Chance, wenn Minijobber Überstunden nicht leisten will

Die Möglichkeiten für den Arbeitgeber Minijobber zu Überstunden zu zwingen sind also leider nicht besonders vielfältig. Allerdings sollte auch einem Minijobber klar sein, dass eine Verweigerungshaltung dem Arbeitgeber gegenüber auf Dauer auch nicht die schlaueste Lösung ist.

Denn ein Arbeitgeber, der aufgrund eines erhöhten Arbeitsaufkommens, von einem Minijobber eine Absage erhält Überstunden zu leisten, schaut sich sicherlich schnell nach einem neuen Minijobber um, der bei Überstunden etwas flexibler reagiert.

Kommunikation statt Konfrontation, wenn Minijobber Überstunden leisten sollen

In der Praxis verfallen viele Arbeitgeber in ein Befehlsmuster. Sie ordnen dann einfach Überstunden an frei nach dem Motto „Befehl und Gehorsam“

Doch mittlerweile kommt diese „notwendige“ Ansage des Arbeitgebers bei vielen Arbeitnehmern nicht besonders gut an. Viele Arbeitnehmer wollen vielmehr in die Entscheidungen eingebunden werden. Als Arbeitgeber empfiehlt es sich daher einen etwas anderen Weg zu gehen, um letztlich doch sein Ziel zu erreichen.

Werbung:

Jetzt online bestellen – Arbeitshilfen für das Lohnbüro

Jetzt Arbeitsvertrag für Minijobber bestellen: Avery Zweckform 2201e Arbeitsvertrag geringfügige Beschäftigung [Word-Download]

In der Praxis hat sich hier bewährt, den Arbeitnehmern die Situation und die Notwendigkeit von Überstunden zu erklären und dann anschließend zu fragen, wer sich denn für diese Überstunden „freiwillig“ zur Verfügung stellt, schließlich ist es ja zum Wohle aller und (aufgrund der vorherigen Erklärung) notwendig. Versuchen Sie es doch einmal! Haben sich erst einmal ein paar Freiwillige gefunden, entfallen auch anschließende Diskussionen.

Bei Minijobber Überstunden sparsam dosieren

Bevor Sie als Arbeitgeber aber überhaupt auf Ihre Minijobber beim Thema Überstunden zurückgreifen, sollten Sie prüfen, wie sinnvoll der Einsatz jedes einzelnen Minijobbers ist. Denn durch „dauerhafte“ Überstunden, kann es auch zu einem dauerhaften Überschreiten der Minijobgrenze kommen. Daher sollten Sie immer auch darauf achten bei Minijobbern Überstunden nur in kleinen Umfängen zu planen.

Newsletter: kostenlos und regelmäßig informiert

Wenn Sie regelmäßig über aktuelle Fragen zu Minijobs informiert werden möchten, dann tragen Sie sich in meinen Newsletter ein.

Interessant: Diese Personenkreise sind keine Minijobber

 

2 Antworten

  1. […] werktäglich vereinbarte Arbeitszeit hinausgehen. Das bedeutet, dass Sie im Betrieb im Grunde bei Überstunden die Überstunden aufzeichnen müssen. Das gilt nicht nur für Ihre Minijobber, sondern auch für […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.