Minijobs - ausgenommene Personenkreise

Ausnahmen bei Minijobs

Beträgt das regelmäßige Entgelt eines Arbeitnehmers monatlich nicht mehr als 450 Euro, dann handelt es sich grundsätzlich um eine geringfügig entlohnte Beschäftigung (Minijob). Doch es ist durchaus möglich, dass es Ausnahmen von dieser Regel gibt. Geringfügig entlohnte Beschäftigungsverhältnisse zeichnen sich dadurch aus, dass es sich um grundsätzlich versicherungsfreie Beschäftigungen handelt. Konkret sind die Minijobber versicherungsfrei…Continue reading Ausnahmen bei Minijobs

Midijob versus Minijob

Vergleich Minijob und Midijob

Minijobs und Midijobs werden im täglichen Sprachgebrauch oft durcheinander gebracht. Die ähnliche Schreib- und Sprachweise sorgen hier oft für Verwirrung. Doch schaut man sich diese Beschäftigungsarten genauer an, so sind deutliche Unterschiede auszumachen. Diese Unterschiede sollten Sie im Lohnbüro kennen, wenn es um die Gestaltung von Beschäftigungsverhältnissen geht.

Minijob und Arbeitszeitkonto

Arbeitszeitkonto für Minijobber?

In einem Seminar bekam ich unlängst die Frage gestellt, ob ein Arbeitszeitkonto für Minijobber sinnvoll ist. Schließlich arbeiten die Minijobber doch immer nur ein paar Stunden, so dass diese Arbeitsstunden doch auch gleich in dem Arbeitsmonat vergütet werden können. Wozu also ein Arbeitszeitkonto?